Pflege

Haarzyklus – wie das Haar wächst

Feb 23, 2018 von

Der Lebenszyklus der Haare besteht aus drei Phasen, die sich voneinander unterscheiden. Wenn die richtige Haarpflege wichtig für dich ist, sollst du sie kennen.

Haarzyklus
Gesunde und schöne Haare

Jede von uns möchte schöne, dicke und glatte Haare haben. Deshalb verwenden viele Frauen verschiedene Kosmetikartikel, die die Strähnen schon von Haarwurzeln ernähren, einen Haarwuchs beschleunigen und einem Haarverlust entgegenwirken. Was ist interessant? Ein Haarausfall ist ein ganz normales und psychologisches Phänomen, soviel es nicht zu oft passiert. Um eine Frisur wirksam und richtig zu pflegen, soll man einen Haarzyklus kennen. Trotz allen Anscheins ist er nicht so kompliziert und seine Kenntnisse sind wirklich hilfreich, um viele Prozesse oder Wirkung mancher Präparate zu verstehen.

Was weißt du über deine Haare?

Der Hauptteil der Haare ist ein Eiweiß, das als Keratin bezeichnet wird. Dank des Keratins sind die Haare glänzend und stark. Es ist auch ein wichtiger Bestandteil der Nägel und der Schutzschicht der Epidermis. Durchschnittliche Anzahl der Haare bei erwachsenen Mensch beträgt von 100 000 bis sogar 150 000. Statistisch haben blonde Menschen mehr Haare (durchschnittlich 140 000) als die Braunhaarigen (circa 105 000). Am wenigsten Haare haben die Besitzer des roten Schopfs (nur 90 000).

Haarzyklus
Wie schnell wachsen die Haare?

Der Lebenszyklus des Haares ist in 3 Phasen geteilt. Die Wachstumsphase dauert von 2 bis sogar 8 Jahren. Diese Zeit wird als Anagenphase bezeichnet. In dieser Phase kommt es zum intensiven Anstieg der Anzahl von Zellen in der Haarzwiebel. Der von ihnen gebildete Stängel bricht durch die Haut durch und wird sichtbar auf dem Kopf. Gleichzeitig bewegt sich ein Teil der Wurzel bis unten, was eine Aufgabe hat, die Ernährungsbedingungen zu verbessern. Ein durchschnittliches Tempo des Haarwuchses beträgt circa 1,5 cm monatlich. Deshalb können nur die Personen, bei denen die Anagenphase genug lang ist, lange Haare haben. In Anbetracht einer Phase und Tempos eines Haarwuchses können die Haare maximal 1,5 Meter lang sein.

Danach tritt die Übergangsphase auf, die Katagenphase genannt ist. Sie dauert 2-4 Wochen. Es kommt zur Verkrampfung der Wurzel. In dieser Phase wachsen die Haare nicht, aber der Haarausfall tritt auch nicht auf.
Die letzte, dritte Phase wird als Telogenphase genannt. Ihre Länge dauert circa 2 Monate. Die Wurzel 10–15 % Haare auf dem Kopf befinden sich in dieser Phase. Das Haar beginnt auszufallen, aber neue Strähnen wachsen. Danach fängt der Haarzyklus vor vorne an.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.