Pflege

Haarpflege mit Tonerde – alles, was du wissen musst

Sep 22, 2017 von

Die Tonerden sind schon seit vielen Jahren in der Kosmetik anwesend. Die Frauen nutzen sie vor allem zur Hautpflege, aber… nicht alle wissen, dass die Tonerde Verwendung auch in der Haarpflege hat. Sie ist ein Naturprodukt, das Herzen von vielen Frauen erobert hat.

Tonerde

Was ist eigentlich die Tonerde?

Natürliche Tonerden sind Sedimentgesteine, die im Prozess der Belüftung von Mineralien entstanden sind. Man baut sie in Steinform ab, zerbröckelt und trocknet in der Sonne. Sie hat negative Ladung und wirkt ähnlich wie der Magnet. Sie zieht die Moleküle, die positive Ladung haben, zu sich heran. Solche Ladung haben toxische Substanzen und Verunreinigungen auf unsere Haut. Im Prozess des Abbaus verliert die Tonerde ihre Eigenschaften, deshalb trocknet man sie in der Sonne – das stellt alle Eigenschaften wieder her. Die Tonerden enthalten fast alle Spuren- und Makroelemente, die unsere Haut braucht. Das sind vor allem Silizium, Kalzium, Magnesium, Kalium, Eisen, Phosphor, Zink, Kupfer und Selen. Sie kommen mit einem Haarausfall, Schuppen oder fettigen Haaren klar. Die populärsten Methoden der Anwendung von diesem Naturprodukt sind: Gesichtsmaske, Shampoo, Gesichtspeeling, Kopfhaut-Peeling, Haarmaske, Body Wrapping, Gesichtsreinigung.

Wie kann man die Tonerde zur Haarwäsche verwenden?

Als Shampoo kann die Tonerde Wunder wirken. Sie wirkt einer Sprödheit und einem Haarausfall entgegen. Sie behandelt auch Schuppen. Wie ein Löschblatt saugt sie Fett und Schmutz aus dem Haar. Musst du dein Haar jeden Tag waschen, denn deine Kopfhaut schnell nachfettet? Eine Lösung ist die Tonerde. In der Haarpflege ist sie unersetzbar! Um das Haar zu waschen, musst du nur die Tonerde mit Wasser mischen und wie Shampoo nutzen. Du kannst sie auch zum Shampoo oder Reinigungstönung geben.

Tonerden

Ein paar Tricks, wie du die Tonerde nutzen sollst

  1. Die Tonerden sollst du mit kaltem Wasser mischen. Warmes Wasser kann ihr alle Eigenschaften wegnehmen.
  2. Zur Mischung der Tonerden und Wasser soll man keinen Metalllöffel und kein Metallschälchen nutzen. Im Kontakt mit Metall verliert die Tonerde viele Absorptionseigenschaften.
  3. Die Tonerden kannst du mit Wasser, Ölen oder Kräuteraufgüssen mischen.
  4. Warte nicht bis zu einem Moment, wenn die Tonerden völlig austrocknet. Wenn du fühlst, dass sie trocken ist, feuchte das Haar mit Wasser an.
  5. Wenn du Probleme mit Schuppen oder fettigen Haaren hast, sollst du die Tonerden als Kopfhaut-Peeling nutzen.
Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.