Pflege

Elektrisch aufgeladene Haare – was kann dabei helfen?

Sep 13, 2017 von

Ein Problem, das viele Menschen betrifft. Man kann jedoch damit kämpfen!
Nicht nur der Winter ist eine schwierige Zeit für unser Haar. Frost, Schnee, Tragen einer Mütze, Heizung sind eine Probe für unsere Frisur. Das Haar ist vertrocknet, spröde und hat gespaltene Haarspitzen. Dazu kommt es noch ein Problem mit dem elektrisch aufgeladenen Haar. Diese Unpässlichkeit kann jeden verstimmen. Damit kann man jedoch klarkommen.

Elektrisch aufgeladene Haare
Ursachen der elektrostatischen Aufladung der Haare

Es gibt ein paar Tipps gegen elektrisches Haar, aber zuerst soll man die Ursachen kennen, woher ein Phänomen der elektrostatischen Aufladung der Haare kommt. Unter manchen Umständen laden sich die Haare positiv auf und dann stoßen sie sich ab. Ein Effekt ist folgend: fliegende Haare.

Was ist der Aufladung der Haare gewogen?

Trockene Haare laden sich elektrostatisch am häufigsten auf. Sie werden vor allem durch zu trockene Heizungsluft, Föhn oder Tragen der Mütze aus Kunststoff abgetrocknet. Zur Aufladung der Haare tragen auch tägliche Verrichtungen, die wir unkorrekt machen, bei. Es geht um eine Art, wie wir das Haar waschen, föhnen und kämmen. Eine Klimaanlage und Heizung verursachen auch ein Effekt der fliegenden Haare.

Elektrisch aufgeladene Haare
Ein paar Tipps gegen elektrisch aufgeladene Haare

Es ist wichtig, eine richtige Kopfbedeckung zu wählen. Manche Leute verzichten auf eine Mütze wegen der elektrischen Haare. Das ist aber keine Lösung! Ein Problem ist nicht eine Mütze, sondern ein Stoff, aus dem sie gemacht ist. Man soll einen Kunststoff vermeiden und nach Produkten aus Baumwolle suchen. Hilfreich ist es auch, das Haar mit den antistatischen Kämmen zu glätten. Wählen Sie eine Bürste oder einen Kamm mit einem natürlichen Rosshaar. Kämmen Sie aber die Haare nicht zu oft, denn sie mögen es nicht.  Auf dem Markt gibt es auch eine große Wahl der Produkte, die entweder elektrostatische Aufladung der Haare verhindern, oder gut das Haar anfeuchten. Vergessen Sie nicht, dass das Haar nicht nur im Sommer eine gute Pflegespülung braucht. Es ist aber wichtig, Kosmetikum mit manchen, ungünstigen Silikonen zu vermeiden. Sie verursachen einen Effekt der fliegenden Haare. Außerdem, wenn Sie das Haar föhnen, nutzen Sie einen guten Haartrockner mit Kaltstufe. Mit diesen Tipps werden Sie keine Probleme mit dem fliegenden Haar haben!

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.