Pflege

Alles zum Thema Keratin-Behandlung. Was sollten Sie beachten?

Aug 25, 2017 von

Träumen Sie von glänzenden, ultra-glatten Haaren? Möchten Sie Ihre Haare dauerhaft glätten? Die Keratin-Behandlung ist eine Methode für Sie!

Keratin-Behandlung

Wie funktioniert das?

Unser Haar besteht zum größten Teil aus Keratin. Keratin ist ein elastisches Eiweiß, das für Elastizität und Struktur verantwortlich ist. Bei der Keratin-Behandlung wird das Keratin in konzentrierter Form auf das Haar aufgetragen. Es dringt in die äußere Schuppenschicht ein und wirkt wie ein Schutzfilm für das Haar. Die Schwefelbrücken richten sich durch die Einwirkung von sehr hohen Temperaturen neu aus und erhalten daher eine glatte Form. Die Keratin-Behandlung, auch als eine brasilianische Glättung bekannt, macht unsere Haare dauerhaft glatt, weich und glänzend.

Ablauf einer Keratin-Behandlung

Wenn Sie Ihre Haare mit Keratin glätten wollen, sollen Sie zum Profi gehen. Es ist bei der Behandlung sehr wichtig, dass alle Restbestände von Pflegeprodukten, z.B. Silikone gründlich entfernt werden. Der Friseur sollte zuerst die Haare gründlich waschen, dann Strähne für Strähne das konzentrierte Keratin mit einem Pinsel auftragen und mit einem feinen Kamm gleichmäßig ins Haar kämmen. Nach ca. 10 Minuten werden Ihre Haare trocken geföhnt und mit einem speziellen Glätteisen geglättet. Die Keratin-Behandlung dauert je nach Haarlänge, Haardichte und Haarstruktur insgesamt zwei bis vier Stunden.

Für wen ist die Keratin-Behandlung geeignet?

Die Behandlung mit Keratin eignet sich für jeden Haartyp: für feine, normale, trockene, fettige, glatte, gefärbte oder lockige Haare. Die Haare dürfen aber nicht zu strapaziert sein. Es lohnt sich vor der Keratin-Behandlung ein pflegendes Shampoo und Haarkuren anzuwenden, um die Haarstruktur zu reparieren.

Keratin-Behandlung

Vorteile der Keratin-Glättung

Nach der Keratin-Behandlung trocknen die Haare schneller und lassen sich besser in Form legen. Die Keratin-Behandlung verspricht auch eine Frizz-Minimierung. Wichtig ist auch die Tatsache, dass die Keratin-Behandlung nicht herauswächst, sondern sich langsam auswäscht. Es ist auch durchaus möglich nach der Keratin-Glättung in einem Pool mit gechlortem Wasser oder Salzwasser schwimmen. Das kann aber der Effekt der Glättung verkürzen.

Nachteile der Keratin-Glättung

Ein großer Nachteil der Keratin-Behandlung können die Kosten sein. Je nach Haarlänge und Friseursalon kostet die Keratin-Glättung zwischen 150 und 450 Euro. Eine schlechte Nachricht für Frauen mit feinen Haaren kann die Tatsache sein, dass die Keratin-Behandlung zu einer Volumenreduzierung der Haare von bis zu 50% führen kann.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.